Archiv des Autors: SaengerkreisDA

‚Unsere Chöre singen‘ im großen Haus des Staatstheaters Darmstadt

Sänger zum Mitmachen gesucht

Die Vorbereitungen für das Chorkonzert im Staatstheater Darmstadt unter dem Motto:

‚Unsere Chöre singen‘ am 26. April 2020 sind in vollem Gange. Insgesamt neun Chöre haben ihre Teilnahme zugesagt.

Ab Februar 2020 beginnen die Proben mit dem Männer-Projektchor. Dieser wird von Herrn Musikdirektor FDC Harald Sinner, Kreischorleiter, geleitet. Unterstützt werden die Sänger vom Liederzweig Büttelborn, der komplett am Chorprojekt teilnehmen wird.

Folgende Lieder sollen einstudiert werden:

Die Nacht (Franz Abt)

Der Hahn v. Onkel Giacometo (R.Trares)

What shall we do with the drunken sailor (arr.: Steinar Eielsen) und

MGV Concordia (Bläck Föös)

Alle Männer, die Spaß am Singen und Interesse an einem kurzfristigen Projektchor haben, sind zum Mitmachen herzlich eingeladen. Anmeldungen zur Teilnahme am Männerchorprojekt können ab sofort bis spätestens 7. Februar 2020 unter Angabe des Namens, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse beim Sängerkreis Darmstadt erfolgen.

Die Probentermine und Räume sind wie folgt:

Sa –  08.02.2020     um 15 Uhr –    Starttreffen Hans Weyer Musikpavillon Büttelborn

Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 6, 64572 Büttelborn

Mi – 19.02.2020     um 20 Uhr –    Staatstheater Darmstadt

Mi – 04.03.2020     um 20 Uhr –    Staatstheater Darmstadt

Mi – 18.03.2020     um 20 Uhr –    Staatstheater Darmstadt

Sa – 04.04.2020      um 15 Uhr –    Musikpavillon Büttelborn

Mi – 15.04.2020     um 20 Uhr –    Staatstheater Darmstadt

Sa – 18.04.2020      um 15 Uhr –    Musikpavillon Büttelborn

Sa – 25.04.2020      um 15 Uhr –    Generalprobe Musikpavillon Büttelborn

Der Sängerkreis Darmstadt-Stadt ruft alle singbegeisterten Männer auf, sich an diesem Projektchor zu beteiligen und mit dazu beizutragen, dass das Chorkonzert im Staatstheater wieder eine gelungene, runde Sache wird!

Die Teilnahme und das Notenmaterial für dieses Männer-Chorprojekt sind kostenlos.

Sie müssen auch kein Vereinsmitglied werden.

Chöre zaubern adventliche Stimmung

Einladung zum Advents-After-Work-Konzert am Do 5. Dezember

Zum weihnachtlichen After-Work-Konzert am Donnerstag, den 05. Dezember um 18:00 Uhr, laden die Voices@Merck und der Merck-Chor ins Atrium B4 bei Merck ein.

Mit traditionellen und modernen Weihnachtsliedern aus aller Welt möchten die Chöre adventliche Stimmung in die Herzen der Zuhörer zaubern und eine besinnliche Auszeit vom Trubel der Vorweihnachtszeit schenken. Die Leitung hat Katja Blumenhein.

Der Eintritt ist frei – Spenden für die Weihnachtpäckchenaktion sind herzlich willkommen.

Die Gäste erhalten im Besucherempfang F131 einen Besucherausweis, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Bitte einen gültigen Personalausweis mitführen! Kinder ab 8 Jahren sind herzlich willkommen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

‚Viel zu schnell verging die schöne Zeit‘

Viel zu schnell verging die schöne Zeit – war im gemeinsamen Schlusslied zu hören.

Ja es war ein schöner Abend im vollbesetzten Justus-Liebig-Haus am 26.10.2019.

Der Einladung des Sängerkeises Darmstadt-Stadt zur ‚Nacht der Chöre‘ folgten 10 Darmstädter Gesangvereine aus allen Stadtteilen. Es wurden alte Werke, Volkslieder, Auszüge aus Operetten, Oper und Musical sowie moderne Hits aus Schlager, Rock und Pop vorgetragen. Von den knapp 20 Mitgliedschören im Sängerkreis beteiligten sich über 50 % an der ‚Nacht der Chöre‘. Daran kann man sehen wie gut das Angebot des Sängerkreises angenommen wird, sich hier einer großen Zuhörerschaft zu präsentieren.

Hier sollen die teilnehmenden Chöre einmal erwähnt werden:

Just AmaSing Wixhausen

WiDaNoWo Wixhausen

Männerquartett Harmonie 1889 Eberstadt

Eintracht Arheilgen 1870 e.V.

Treue Volkschor Arheilgen 1875

Frohsinn Eberstadt 1842

Chor 2000 Darmstadt

Merck-Chor Darmstadt

Voices@Merck Darmstadt

Singkreis Kranichstein

Für alle teilnehmenden Vereine überreichte die Vorsitzende Karin Papalau vom Sängerkreis Darmstadt-Stadt einen Gutschein zum Kauf eines neuen Liedes, vielleicht für die nächste ‚Nacht der Chöre‘.

Nachdem alle Chöre ihre Vorträge aufgeführt hatten gab es noch einen großen Abschlusschor unter der Leitung des Kreischorleiters, Herrn Musikdirektor Harald Sinner mit dem Titel ‚Abendsegen‘.

520 Jahre Chorgesang

Das ist eine schöne Zahl an Jahren. Diese Zahl kommt zusammen wenn man die Jubiläumsjahre derer addiert die am Sonntag, den 20. Oktober im Justus-Liebig-Haus für langjährige aktive Sängertätigkeit durch die Wissenschaftsstadt Darmstadt, Herrn Oberbürgermeister Jochen Partsch und dem Sängerkreis Darmstadt Stadt, Frau Karin Papalau geehrt wurden.

Der festliche Akt der Sängerehrung wurde vom Chor ‚SurpriSing‘ aus Wixhausen unter der Leitung von Alexander Franz musikalisch mit den Liedern ‚Umbrella‘, Human und You’re the Voice umrahmt.

Mit Urkunden und einem Geschenk bedacht wurden folgende Sängerinnen und Sänger:

Wir wünschen den Jubilaren und Jubilarinnen immer eine gute Stimme und noch viele Jahre in den Darmstädter Chören.

Rekordspende für Malteser Migranten Medizin beim Chorkonzert bei Merck

Die stolze Summe von 1105 Euro spendeten die rund 150 Gäste des Sommer-After-Work-Konzerts bei Merck am 29. August. Sie kommt den vielen Menschen ohne Krankenversicherung zu Gute, die von der Malteser Migranten Medizin eine kostenlose ärztliche Behandlung erhalten. Der Ärztliche Leiter der Anlaufstelle in Darmstadt Dr. Wolfgang Kauder (4. v.l.) und sein Team nahmen die Spende dankend von den Organisatorinnen der Voices@Merck und des Merck-Chores entgegen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Grillfest in der Schmiede

Die Eberstädter Gesangvereine Harmonie 1889 und Frohsinn 1842 veranstalten ihr gemeinsames Grillfest in der Geibel’schen Schmiede in der Oberstraße am Samstag, dem 27. Juli ab 15 Uhr. Es wird GROHE-Bier im Ausschank geben, Gegrilltes und Salate und es gibt auch Kaffee und Kuchen. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner der Vereine sind herzlich willkommen.

Akademische Feier des Gesangvereins Germania 1894 e.V. Darmstadt-Eberstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Der Gesangverein Germania 1894 e.V. Darmstadt-Eberstadt hatte am Sonntag, dem 05. Mai 2019 im Ernst-Ludwig-Saal in Eberstadt anlässlich seines 125-jährigen Bestehens eine Akademische Feier veranstaltet. Nach einem Sektempfang für die Gäste und die Teilnehmer führten die 1. Vorsitzende Frau Toni Dassler und der ehemalige Dirigent des Chores, Herr Martin Ludwig durch das Programm. Der GV Germania eröffnete unter dem Dirigat von Ryuichiro Ikariyama die Veranstaltung mit dem Lied „Hereinspaziert“ aus der Operette „Der Schätzmeister“ von Carl-Michael Ziehrer. Danach begrüßte die 1. Vorsitzende des Vereins, Frau Toni Dasslerdie Gäste und die Teilnehmer.Der Chor des Gesangvereins Germania beschloss den Auftakt mit dem „Bundeslied“ von Wolfgang Amadeus Mozart.Das erste Grußwort überbrachteHerr Karl Dotter von der Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung als Schirmherr der Veranstaltung. Er erfreute das Publikum mit einer inhaltvollen und kurzweiligen Rede, in der er einen Teil der Historie des Vereins darstellte und einige Worte über die Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftungdem Publikum darbrachte. Herr Stadtrat Dr. Dierk Molter richtete im Anschluss daran dir Grüße der Wissenschaftsstadt Darmstadt aus. Er ergänzte sozusagen den historischen Teil der Vereinsgeschichte, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft des Gesangvereins Germania. Mit den Liedern „Heute beginnt der Rest Deines Lebens“ von Udo Jürgens, „Mary Poppins“ von Richard M. Shermann und „Musik kennt keine Grenzen“ von Pasquale Tibaut und Gerhard Groteerfreute der Gesangverein Frohsinn 1842 Eberstadt mit seiner Dirigentin Karin Glitscher die Gäste. Die Vizepräsidentin des Hessischen Sängerbundes, Frau Heike Steinmetz, richtete zum Ende des 1. Teils der Feier die Grußworte und Glückwünsche des Sängerbundes an den GV Germania 1894 aus. Sie informierte die Anwesenden darüber, was in dem Gründungsjahr 1894 alles in der Welt passierte. Als Höhepunkt ihrer Rede überreichte sie der 1. Vorsitzenden des Gesangvereins eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes, verbunden mit einem Gutschein für einen Notensatz in Chorstärke sowie einem Glückwunschschreiben der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Angela Dorn. In der nun folgenden Pause konnten sich die Gäste und Mitwirkenden an einem Imbiss mit Getränken stärken.Im 2. Teil dieser Akademischen Feier trat nun das Mandolinenorchester Eberstadt unter seiner Dirigentin Birgit Pezzamit den wohlklingenden Orchesterstücken„Traumbilder“ von Rainer Vollmann und „ OEMA“ von Dimitri Lagiosauf. Das Orchesterstück „Traumbilder“ wurde von Martin Ludwig mit Stimmungstexten begleitet. Ihm folgte der Chor des Gesangvereines Sängerlust aus Brandau unter dem Dirigat von Heinz Rothmit den Liedern „Zauber der Musik“ von Manfred Bühler, „Ein Blümlein auserlesen“ von ErnstPfusch und „Beim Wein“ von A. Frey-Völlen. Nun richteteder Bezirksverwalter des Ortsteiles Eberstadt, Herr Achim Pfeffer seine Grüße und Glückwünsche an den Gesangverein Germania. Das Männerquartett Harmonie 1889 unter seinem Dirigenten Alfred Lücker sangim Anschluss daran für das Publikum das Lied „Die Rose“ von Amanda McBrown und einen Wanderliederausschnitt von Johann Walter Scharf.Der 1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft Eberstädter Vereine, Herr Achim Pfeffer sprach im Anschluss an den Gesang zu denTeilnehmern und den Gästenund richtet die Glückwünsche der Eberstädter Vereine und Parteien an den Gesangverein Germania. Die Vorsitzenden einiger Eberstädter Vereine sowie die Vertreter der Parteien CDU und SPD kamen persönlich auf die Bühne und überreichten der 1. Vorsitzenden des Gesangvereins Germania jeweils ein Glückwunschschreiben mit einer Geldspende. Der Chor des gastgebenden Vereins Germania 1894 sangnun für die Anwesenden dasLied „Mein Mund, der singet“ in einer Bearbeitung von Ursula Barthel. Zum Abschluss dieser schönen und harmonischen Veranstaltung richtet die Vorsitzende des Gesangvereins Germania 1894 e.V. Eberstadt ihren Dank an das Publikum, an die Vertreter der Vereine und der Parteiensowieanalle Mitwirkende dieses Abends. Der Chor des Gesangvereins bestätigte dies mit dem Lied „Dieser Tag war schön“ nach einer Melodie von Anton Dvorak. Lang anhaltender Applaus der Anwesenden beschloss eine schöne Feier.

Und die Chöre singen für dich

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Sängerkreises Darmstadt Stadt stellte sich der 1. Vorsitzende Helmut Dörner nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Helmut Dörner war über 20 Jahre Vorsitzender des Sängerkreises DA-Stadt und hat dieses Amt mit großer Begeisterung und Engagement ausgefüllt.
Bei der anschließenden Neuwahl wurde Karin Papalau einstimmig als seine Nachfolgerin zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Helmut Dörner, der selbst viele Jahre die Sänger und Sängerinnen des Sängerkreises für langjährige Mitgliedschaft geehrt hat, wurde mit einer Urkunde zum Ehrenvorsitzenden des Sängerkreises Darmstadt-Stadt ernannt. Der Kinder- und Jugendchor Wixhausen unter der Leitung von Alexander Franz und Janina Hirch sang passend zu diesem Anlass das Lied: ‚Und die Chöre singen für dich‘.

Nach einer Laudatio von Lukas Goebel, Glückwünschen der Vizepräsidentin des Hessischen Sängerbundes Heike Steinmetz sowie Kai Habermehl für die Hessische Chorjugend und den Deutschen Chorverband bedankte sich auch die neue 1. Vorsitzende mit einem Geschenk für viele gemeinsame Jahre im Vorstand und wünschte H. Dörner alles Gute für die Zukunft gemeinsam mit seiner Frau Doris.

In der anschließenden Fortführung der Wahl wurden folgende Mitglieder im Vorstand bestätigt oder neu gewählt:
Angela Mühlberger und Harald Sinner als stellvertretende Vorsitzende, Angela Mühlberger als Rechnerin, Marita Schröck, Monika Luft, Lukas Goebel als Beisitzer und Janina Hirch als Jugendreferentin.
Den Musikausschuss bilden Harald Sinner als Kreischorleiter, Angelika Lemser und Larissa Förderer als stellv. Kreischorleiterinnen.
Die Geschäftsstelle des Sängerkreises Darmstadt Stadt bleibt weiterhin bei Karin Papalau.

Zum Schluss wurden die nächsten Termine, zu denen auch Einladungen an alle Interessierte ausgesprochen wurden, bekannt gegeben: der GV Germania 1894 feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen, am 20.Oktober. findet die Sängerehrung und eine Woche danach am 26. Oktober die ‚Nacht der Chöre‘ im Justus-Liebig-Haus statt und im Jahr 2020 wird am 26. April wieder das Theatersingen stattfinden.
Auf der Homepage des Sängerkreises kann man unter www.sk-darmstadt.de alle Veranstaltungen der Darmstädter Chöre nachlesen. Auch die Geschäftsstelle des Sängerkreises oder die betreffenden Chöre geben gerne Auskunft.

 

bdr

Rekordspende von 725 Euro für Kinderhospizdienst beim Advents-After-Work-Konzert bei Merck

Die Rekordsumme von 725 Euro spendeten die Gäste des Advents-After-Work-Konzertes bei Merck am Nikolaustag. Das Geld kommt dem ambulanten Kinderhospizdienst der Malteser in Darmstadt zugute. Er unterstützt und begleitet Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen.

Mit traditionellen und modernen Weihnachtsliedern aus aller Welt zauberten die Voices@Merck und der Merck-Chor adventliche Stimmung in die Herzen der Zuhörer. Die Leitung hatte Katja Blumenhein.

BU:. Spendenübergabe: v.l.n.r Barbara Hoffmann, Ulrike Strobl von den Voices@Merck, Theresa Serr, Selina Winkler, und Barbara Massat vom Kinderhospizdienst, Marita Schröck, Gudrun Pressler-Rickert vom Merck-Chor