Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Der Sängerkreis Darmstadt-Stadt lädt zu seiner jährlichen Jahreshauptversammlung ein.
Diese findet am 08.04.2018 um 10.00 Uhr im Haus der Vereine, Oberstraße 16, DA-Eberstadt statt.
Für die Bewirtung sorgt der Gesangsverein „Frohsinn 1842“ Eberstadt.

Folgende Tagesordnung ist Vorgesehen:
1. Begrüßung durch den Kreisvorsitzenden Helmut Dörner
2. Gedenken an die verstorbenen Mitglieder
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Genehmigung des Protokolls der JHV 2017
5. Jahresbericht 2017
a) des Kreis-Vorsitzenden Helmut Dörner
b) des Kreis-Chorleiters Harald Sinner
c) der Kreis-Jugendreferentin Janina Hirch
6. Kassenbericht der Rechnerin Angela Mühlberger
7. Bericht der Rechnungsprüfer
8. Aussprache zu den Berichten
9. Entlastungen des Vorstandes für das Jahr 2017
10. Neues Datenschutzgesetz ab 24. Mai 2018
11. Mitteilunen
– Termine / Aktivitäten
12. Verschiedenes

Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten.

Sängerehrung 2017

Am 29.10.2017 ehrte die Wissenschaftsstadt Darmstadt, vertreten durch den Oberbürgermeister Jochen Partsch, zusammen mit dem Sängerkreis Darmstadt-Stadt, vertreten durch den Vorsitzenden Helmut Dörner, zahlreiche Jubilare für 25, 40, 50, 60 und 65 jährige aktive Sängertätigkeit.
Musikalisch wurde die Veranstaltung vom Chor Germania Eberstadt unter der Leitung von Chorleiterin Angelika Henß untermalt.

Folgende Sänger wurden hierbei geehrt:

25 Jahre aktive Sängertätigkeit:

Karin Papalau (Eintracht 1870 Arheilgen)
Johann Stark (SKV Rot-Weiß Darmstadt)
Charlotte Schinzel (Germania 1894 Eberstadt)
Wilhelm Reimund (Germania 1894 Eberstadt)
Renate Rau (Singkreis Kranichstein)
Hans Krauß (Singkreis Kranichstein)
Gitti Krauß (Singkreis Kranichstein)

40 Jahre aktive Sängertätigkeit:
Herbert Klein (Chor 2000)
Karl Hassenzahl (Männerquartet Harmonie 1889 Eberstadt)
Lothar Nothnagel (SKV Rot-Weiß Darmstadt)
Anton Küchel (SKV Rot-Weiß Darmstadt)
Erwin Knieling (SKV Rot-Weiß Darmstadt)
Ferdinand Suhe (Germania 1894 Eberstadt)

50 Jahre aktive Sängertätigkeit:

Horst Knoll (Chor 2000)
Heinz Hauck (Liederkranz 1871 Wixhausen)
Friedrich Kern (Eintracht 1870 Arheilgen)
Norbert Saul (Eintracht 1870 Arheilgen)
Helmut Fischer (Männerquartet Harmonie 1889 Eberstadt)
Bruno Theiß (SKV Rot-Weiß Darmstadt)
Johann Senft (SKV Rot-Weiß Darmstadt)
Rainer Götz (Frohsinn 1842 Eberstadt)

60 Jahre aktive Sängertätigkeit:
Erich Schäfer (SKV Rot-Weiß Darmstadt)
Heide Kawelitzke (Germania 1894 Eberstadt)
Felix Schinzel (Germania 1894 Eberstadt)

65 Jahre aktive Sängertätigkeit:

Emil Geißler (Männerquartet Harmonie 1889 Eberstadt)
Walter Götz (Frohsinn 1842 Eberstadt)

Chorgesang im großen Haus des Staatstheaters

Sängerinnen und Sänger zum Mitmachen gesucht

Anlässlich des diesjährigen Chorkonzerts im Staatstheater Darmstadt, das am 28. Mai 2017 stattfinden wird, sollen zwei Projektchöre ins Leben gerufen werden. Es handelt sich hierbei jeweils um einen Frauen- und einen Männerchor.

Der Frauen-Projektchor wird von Angelika Henß, Mitglied im Musikausschuss des Sängerkreises Darmstadt-Stadt, geleitet, die drei bis vier Lieder einstudieren wird Die Proben finden an folgenden Terminen statt: jeweils samstags 11. u. 25. März, 1. u. 22. April, 6., 13., 20. u. 27. Mai, immer von 10 bis 12 Uhr. Der Probenraum befindet sich im  Obergeschoss der Avemarie-Schule, Hofgasse 3 in Darmstadt Arheilgen statt und ist bequem von der Straßenbahn-Haltestelle der Linie 7 oder 8 „Löwenplatz“ zu Fuß zu erreichen. Alle Frauen, die Spaß am Singen und Interesse an einem kurzfristigen Projektchor haben, sind zum Mitmachen herzlich eingeladen und können sich beim ersten oder auch beim zweiten Probenabend einfinden.

Auch alle Männer, die Freude am Gesang haben, sind hier angesprochen:

Larissa Förderer, stellvertretende Kreischorleiterin, wird ebenfalls drei bis vier Lieder aus dem neuen Männerchorbuch „Reine Männersache“ mit den Sängern erarbeiten.

Die Proben finden wie folgt statt:

Montag, den 10. April und Montag, den 15. Mai ab 19.00 Uhr im Obergeschoss des „Goldnen Löwen“, Raum 3, Frankfurter Landstraße 153 in Darmstadt-Arheilgen, Straßenbahnhaltestelle Linie 7 oder 8 „Löwenplatz“.

Am Freitag, den 12. Mai und 26. Mai findet die Probe im Probenraum der SKV Rot-Weiß im Untergeschoss des „Waldsportpark“, Winkelschneise 9 in der Heimstättensiedlung Darmstadt ebenfalls um 19.00 Uhr statt.

PKW-Parkplätze sind bei allen Probenorten reichlich vorhanden.

Der Sängerkreis Darmstadt-Stadt ruft alle Gesangsbegeisterten auf, sich an diesen Projektchören zu beteiligen und mit dazu beizutragen, dass das Chorkonzert im Staatstheater wieder eine gelungene, runde Sache wird! Weitere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 06151-506350 oder per Email „saengerkreis_darmstadt.stadt@email.de.

kp

Weihnachtsgesang im Darmstadtium

„Singen Sie gerne Weihnachtslieder?“ Dann kommen Sie am 21. Dezember 2016 ins Darmstadtium – forderte der der Sängerkreis Darmstadt-Stadt alle Gesangs-Begeisterten auf und viele folgten der Einladung zum Zuhören und gemeinsamen Singen.

Die stellvertretende Vorsitzende Karin Papalau überbrachte die Grüße des erkrankten Vorsitzenden Helmut Dörner und begrüßte ganz besonders die Vertreter der Bürgerstiftung Darmstadt, der Da-Ponte-Stiftung, der Sparkasse Darmstadt und der Firma Merck, die mit einem Sponsoring-Betrag zur Durchführung dieser Veranstaltung beigetragen haben. Mit dieser zwanglosen Folge von chorisch vorgetragenen Weihnachtsstücken und gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern im Foyer des Darmstadtiums betrat der Sängerkreis Darmstadt-Stadt Neuland; aber schon bald war die Zuhörerzahl auf mehrere hundert angestiegen.

Zehn Darmstädter Chöre präsentierten sich mit weihnachtlichen Chorsätzen aller Stilrichtungen.
Das Männerquartett Harmonie 1889 Eberstadt, unterstützt von Sängern des SKV Rot-Weiß Darmstadt und des Polizeichors Darmstadt unter der Leitung ihres Dirigenten Alfred Lücker eröffneten die Veranstaltung. Ihnen folgte der Singkreis Kranichstein mit Larissa Förderer als Dirigentin.
Die Wixhäuser Chorszene war vertreten mit „BeChoired“, „Just AmaSing“, „SurpriSing“ unter Alexander Franz und dem „Kinderchor“ mit Julia Heß. Sie begeisterten das Publikum mit modernen und auch poppigen Weihnachtsliedern aus aller Welt.

Weitere Chorvorträge kamen vom gemischten Chor „Eintracht Arheilgen 1870“ unter der Leitung von Vizedirigentin Rosemarie Luley, vom „Merck-Chor“ unter der Leitung von Vizedirigentin Gudrun Preßler-Rickert, dem Männer – „Chor 2000“ unter der Leitung von Christhard Janetzki und dem Männerchor „Mozartverein 1843 Darmstadt“ mit seinem jungen Chor „Onomatopoetikon“ mit ihrem zur Zeit gemeinsamen Dirigenten Ramon Schneeweiß.

Da aber auch zum gemeinsamen Singen eingeladen wurde, hatte der Sängerkreisvorstand eigens hierfür ein kleines Liederheft mit den bekanntesten deutschen Weihnachtsliedern herausgegeben und an die Zuhörer verteilt. Die stellvertretende Kreischorleiterin Karin Glitscher begleitete am Klavier und alle Anwesenden füllten das Foyer des Darmstadtiums mit weihnachtlichem Gesang.

Ein ganz besonderer Ohrenschmaus waren die beiden Solisten Eun Young Park und Rui Chen mit Beiträgen wie „O Holy Night“ und „Bella Ci Come“ aus der Oper „Don Pasquale“. Die jungen Künstler werden nach ihrer Ausbildung von der Da-Ponte-Stiftung gefördert und boten eine gelungene Ergänzung zum Gesamtprogramm.

Da der Eintritt zur Veranstaltung und das Liederheft kostenlos war, wurde eine Spendenbox zugunsten der „Darmstädter Tafel e.V.“ aufgestellt.

Viel zu schnell verflogen die Stunden und mit dem Lied „Give me Jesus“ beschlossen der Männerchor „Mozartverein 1843“ und der gemischte Chor „Onomatopoetikon“ gemeinsam den Abend.
kp

Sängerkreis Darmstadt-Stadt spendet an Darmstädter Tafel e.V.

Der Sängerkreis Darmstadt-Stadt hatte bei seinem Weihnachtssingen im Darmstadtium am 21. Dezember 2016 anstelle eines Eintrittsgeldes zu erheben wieder eine Spendenbox aufgestellt. Dieses Mal wurde als Begünstigter Verein die „Darmstädter Tafel e.V. ausgewählt.
Viele der Anwesenden machten davon Gebrauch und so kamen 360,00 Euro zusammen, die am vergangenen Dienstag Vertretern des Vorstandes der Darmstädter Tafel in der Bismarckstraße überreicht werden konnten.

In der warmen Stube konnten sich der Vorsitzende des Sängerkreises Darmstadt-Stadt, Helmut Dörner, die Stellvertreterin Karin Papalau und der Musikausschussvorsitzende Musikdirektor Harald Sinner davon überzeugen, dass das Angebot der Darmstädter Tafel von vielen Hilfebedürftigen gerne angenommen wird. Es gab zum Beispiel an diesem Tag zur Mittagszeit neben alkoholfreien Getränken eine schmackhafte Linsensuppe.

Gert Hauschild, der stellvertretende Vorsitzende der Darmstädter Tafel e.V. sowie Wirtschaftsleiter Roman Zarenkow berichteten, dass trotz vorwiegend ehrenamtlicher Tätigkeiten der Mitarbeiter für die Durchführung vieler Angebote, auch für Kinder, eine Menge finanzieller Ausgaben anfallen. Man ist deshalb über jegliche Zuwendung überaus dankbar. So auch für diese Spende, die mit in eines der sozialen Projekte einfließen wird.
Die Vertreter des Sängerkreises waren sich einig, in der DarmstädterTafel e.V. einen würdigen Empfänger der Spende gefunden zu haben.