Grillfest in der Schmiede

Die Eberstädter Gesangvereine Harmonie 1889 und Frohsinn 1842 veranstalten ihr gemeinsames Grillfest in der Geibel’schen Schmiede in der Oberstraße am Samstag, dem 27. Juli ab 15 Uhr. Es wird GROHE-Bier im Ausschank geben, Gegrilltes und Salate und es gibt auch Kaffee und Kuchen. Alle Mitglieder, Freunde und Gönner der Vereine sind herzlich willkommen.

Akademische Feier des Gesangvereins Germania 1894 e.V. Darmstadt-Eberstadt zum 125-jährigen Jubiläum

Der Gesangverein Germania 1894 e.V. Darmstadt-Eberstadt hatte am Sonntag, dem 05. Mai 2019 im Ernst-Ludwig-Saal in Eberstadt anlässlich seines 125-jährigen Bestehens eine Akademische Feier veranstaltet. Nach einem Sektempfang für die Gäste und die Teilnehmer führten die 1. Vorsitzende Frau Toni Dassler und der ehemalige Dirigent des Chores, Herr Martin Ludwig durch das Programm. Der GV Germania eröffnete unter dem Dirigat von Ryuichiro Ikariyama die Veranstaltung mit dem Lied „Hereinspaziert“ aus der Operette „Der Schätzmeister“ von Carl-Michael Ziehrer. Danach begrüßte die 1. Vorsitzende des Vereins, Frau Toni Dasslerdie Gäste und die Teilnehmer.Der Chor des Gesangvereins Germania beschloss den Auftakt mit dem „Bundeslied“ von Wolfgang Amadeus Mozart.Das erste Grußwort überbrachteHerr Karl Dotter von der Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung als Schirmherr der Veranstaltung. Er erfreute das Publikum mit einer inhaltvollen und kurzweiligen Rede, in der er einen Teil der Historie des Vereins darstellte und einige Worte über die Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftungdem Publikum darbrachte. Herr Stadtrat Dr. Dierk Molter richtete im Anschluss daran dir Grüße der Wissenschaftsstadt Darmstadt aus. Er ergänzte sozusagen den historischen Teil der Vereinsgeschichte, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft des Gesangvereins Germania. Mit den Liedern „Heute beginnt der Rest Deines Lebens“ von Udo Jürgens, „Mary Poppins“ von Richard M. Shermann und „Musik kennt keine Grenzen“ von Pasquale Tibaut und Gerhard Groteerfreute der Gesangverein Frohsinn 1842 Eberstadt mit seiner Dirigentin Karin Glitscher die Gäste. Die Vizepräsidentin des Hessischen Sängerbundes, Frau Heike Steinmetz, richtete zum Ende des 1. Teils der Feier die Grußworte und Glückwünsche des Sängerbundes an den GV Germania 1894 aus. Sie informierte die Anwesenden darüber, was in dem Gründungsjahr 1894 alles in der Welt passierte. Als Höhepunkt ihrer Rede überreichte sie der 1. Vorsitzenden des Gesangvereins eine Urkunde des Deutschen Chorverbandes, verbunden mit einem Gutschein für einen Notensatz in Chorstärke sowie einem Glückwunschschreiben der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Frau Angela Dorn. In der nun folgenden Pause konnten sich die Gäste und Mitwirkenden an einem Imbiss mit Getränken stärken.Im 2. Teil dieser Akademischen Feier trat nun das Mandolinenorchester Eberstadt unter seiner Dirigentin Birgit Pezzamit den wohlklingenden Orchesterstücken„Traumbilder“ von Rainer Vollmann und „ OEMA“ von Dimitri Lagiosauf. Das Orchesterstück „Traumbilder“ wurde von Martin Ludwig mit Stimmungstexten begleitet. Ihm folgte der Chor des Gesangvereines Sängerlust aus Brandau unter dem Dirigat von Heinz Rothmit den Liedern „Zauber der Musik“ von Manfred Bühler, „Ein Blümlein auserlesen“ von ErnstPfusch und „Beim Wein“ von A. Frey-Völlen. Nun richteteder Bezirksverwalter des Ortsteiles Eberstadt, Herr Achim Pfeffer seine Grüße und Glückwünsche an den Gesangverein Germania. Das Männerquartett Harmonie 1889 unter seinem Dirigenten Alfred Lücker sangim Anschluss daran für das Publikum das Lied „Die Rose“ von Amanda McBrown und einen Wanderliederausschnitt von Johann Walter Scharf.Der 1. Vorsitzende der Interessengemeinschaft Eberstädter Vereine, Herr Achim Pfeffer sprach im Anschluss an den Gesang zu denTeilnehmern und den Gästenund richtet die Glückwünsche der Eberstädter Vereine und Parteien an den Gesangverein Germania. Die Vorsitzenden einiger Eberstädter Vereine sowie die Vertreter der Parteien CDU und SPD kamen persönlich auf die Bühne und überreichten der 1. Vorsitzenden des Gesangvereins Germania jeweils ein Glückwunschschreiben mit einer Geldspende. Der Chor des gastgebenden Vereins Germania 1894 sangnun für die Anwesenden dasLied „Mein Mund, der singet“ in einer Bearbeitung von Ursula Barthel. Zum Abschluss dieser schönen und harmonischen Veranstaltung richtet die Vorsitzende des Gesangvereins Germania 1894 e.V. Eberstadt ihren Dank an das Publikum, an die Vertreter der Vereine und der Parteiensowieanalle Mitwirkende dieses Abends. Der Chor des Gesangvereins bestätigte dies mit dem Lied „Dieser Tag war schön“ nach einer Melodie von Anton Dvorak. Lang anhaltender Applaus der Anwesenden beschloss eine schöne Feier.

Und die Chöre singen für dich

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Sängerkreises Darmstadt Stadt stellte sich der 1. Vorsitzende Helmut Dörner nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Helmut Dörner war über 20 Jahre Vorsitzender des Sängerkreises DA-Stadt und hat dieses Amt mit großer Begeisterung und Engagement ausgefüllt.
Bei der anschließenden Neuwahl wurde Karin Papalau einstimmig als seine Nachfolgerin zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Helmut Dörner, der selbst viele Jahre die Sänger und Sängerinnen des Sängerkreises für langjährige Mitgliedschaft geehrt hat, wurde mit einer Urkunde zum Ehrenvorsitzenden des Sängerkreises Darmstadt-Stadt ernannt. Der Kinder- und Jugendchor Wixhausen unter der Leitung von Alexander Franz und Janina Hirch sang passend zu diesem Anlass das Lied: ‚Und die Chöre singen für dich‘.

Nach einer Laudatio von Lukas Goebel, Glückwünschen der Vizepräsidentin des Hessischen Sängerbundes Heike Steinmetz sowie Kai Habermehl für die Hessische Chorjugend und den Deutschen Chorverband bedankte sich auch die neue 1. Vorsitzende mit einem Geschenk für viele gemeinsame Jahre im Vorstand und wünschte H. Dörner alles Gute für die Zukunft gemeinsam mit seiner Frau Doris.

In der anschließenden Fortführung der Wahl wurden folgende Mitglieder im Vorstand bestätigt oder neu gewählt:
Angela Mühlberger und Harald Sinner als stellvertretende Vorsitzende, Angela Mühlberger als Rechnerin, Marita Schröck, Monika Luft, Lukas Goebel als Beisitzer und Janina Hirch als Jugendreferentin.
Den Musikausschuss bilden Harald Sinner als Kreischorleiter, Angelika Lemser und Larissa Förderer als stellv. Kreischorleiterinnen.
Die Geschäftsstelle des Sängerkreises Darmstadt Stadt bleibt weiterhin bei Karin Papalau.

Zum Schluss wurden die nächsten Termine, zu denen auch Einladungen an alle Interessierte ausgesprochen wurden, bekannt gegeben: der GV Germania 1894 feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen, am 20.Oktober. findet die Sängerehrung und eine Woche danach am 26. Oktober die ‚Nacht der Chöre‘ im Justus-Liebig-Haus statt und im Jahr 2020 wird am 26. April wieder das Theatersingen stattfinden.
Auf der Homepage des Sängerkreises kann man unter www.sk-darmstadt.de alle Veranstaltungen der Darmstädter Chöre nachlesen. Auch die Geschäftsstelle des Sängerkreises oder die betreffenden Chöre geben gerne Auskunft.

 

bdr

Rekordspende von 725 Euro für Kinderhospizdienst beim Advents-After-Work-Konzert bei Merck

Die Rekordsumme von 725 Euro spendeten die Gäste des Advents-After-Work-Konzertes bei Merck am Nikolaustag. Das Geld kommt dem ambulanten Kinderhospizdienst der Malteser in Darmstadt zugute. Er unterstützt und begleitet Familien mit schwerkranken Kindern und Jugendlichen.

Mit traditionellen und modernen Weihnachtsliedern aus aller Welt zauberten die Voices@Merck und der Merck-Chor adventliche Stimmung in die Herzen der Zuhörer. Die Leitung hatte Katja Blumenhein.

BU:. Spendenübergabe: v.l.n.r Barbara Hoffmann, Ulrike Strobl von den Voices@Merck, Theresa Serr, Selina Winkler, und Barbara Massat vom Kinderhospizdienst, Marita Schröck, Gudrun Pressler-Rickert vom Merck-Chor

 

Vorweihnachtlicher Chorgesang in St. Elisabeth

Darmstädter Chöre füllten am ersten Adventssonntag die katholische Kirche St Elisabeth mit vorweihnachtlichem Gesang. Der Sängerkreis Darmstadt-Stadt hatte zu diesem Nachmittag Chöre und Freunde des Chorgesangs eingeladen und viele sind gekommen. Besinnliche traditionelle Lieder wechselten sich mit neuen Kompositionen ab. Es erklangen Weisen wie z.B. „Hymne an die Nacht“ von Ludwig van Beethoven, „Swing low, sweet Chariot“, ein Negro-Spritual, „Walking in the Air“ aus dem Film „Der Schneemann“, „Tebje Pajom, ein altrussischer Kirchengesang, sowie „Es blüht eine Rose zur Weihnachtszeit“ von Robert Stolz und „Freuet euch all“ – besser bekannt als „Joy to the World“ von G.F. Händel. Besonders erfreut hat der Kinderchor Wixhausen, unterstützt von „JustAmasing“, die unter anderem sehr anschaulich über die Arbeit „in der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski sangen. Auch das still lauschende Publikum hatte Gelegenheit anhand eines ausgeteilten Liederheftes bekannte Weihnachtslieder mit zu singen. Kreischorleiter Harald Sinner begleitete sie auf dem E-Piano. Die Moderatorin Gudrun Preßler-Rickert führte mit verbindenden Worten gekonnt durch das Programm.

  Der Vorsitzende des Sängerkreises Darmstadt-Stadt Helmut Dörner zeigte sich erfreut über den guten Besuch der Veranstaltung und dankte allen Anwesenden, die zum Gelingen des Adventskonzerts beigetragen haben.

Sängerehrung 2018

Am vergangenen Sonntag, den 21.10. hat die Wissenschaftsstadt Darmstadt, gemeinsam mit dem Sängerkreis Darmstadt-Stadt zur alljährlichen Sängerehrung eingeladen.

Neben den Jubilaren sind viele Gäste der Einladung gefolgt. Musikalisch wurde die Veranstaltung, welche im Justus-Liebig-Haus stattfand, von der Eintracht 1870 Arheilgen, unter der Leitung von Musikdirektor Harald Sinner, untermalt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch den Vorsitzenden des Sängerkreises Helmut Dörner und einem Grußwort des Oberbürgermeisters Jochen Partsch wurden die 29 Sängerinnen und Sänger für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Neben den üblichen Jubilaren für 25, 40, 50 und 60 Jahre, wurden erstmals Jugendliche für 10 Jährige Mitgliedschaft geehrt.

Musikdirektor und Kreischorleiter Harald Sinner wurde im Rahmen der Veranstaltung für 40 Jährige Dirigiertätigkeit geehrt.

Folgende Jubilare wurden geehrt:

Für 10 Jahre: Theo Jäkel, Jan Ruschitschka (beide Kinder- und Jugendchor Wixhausen),

Für 25 Jahre: Gottlieb Müller, Maria Sickmann (beide Singkreis Kranichstein 1989 e.V.), Rosi Pönitsch (Merck-Chor Darmstadt), Horst Walsdorf (Mozartverein 1843 Darmstadt) Dieter Hübner (Eintracht 1870 Arheilgen), Sascha Stork, Henry Bienek (beide SurpriSing Chor 2002 Darmstadt e.V.),

Für 40 Jahre: Willy Reitzel (MGV Liederkranz 1871 Wixhausen), Ursula Reimund (GV Germania 1894 e.V. Darmstadt Eberstadt), Wolfgang Zimmer (Chor 2000 Darmstadt), Anneliese Selinger (Sängerlust 1892 Arheilgen), Helga Benz, Christa Braun, Trude-Maria Büttner, Doris Dörner, Edda Kern, Karoline Rauscher, Gertrud Schreiber (Alle Eintracht 1870 Arheilgen),

Für 50 Jahre: Klaus Nentwig (Chor 2000 Darmstadt) Ulrich Heß (Merck-Chor Darmstadt),

Für 60 Jahre: Klaus Schwarz, Dieter Köberle (Mänerquartett Harmonie 1889 Darmstadt-Eberstadt), Gerhard Maier (Chor 2000 Darmstadt), Hans-Joachim Luckhardt (Mozartverein 1843 Darmstadt), Georg Berlinger (Eintracht 1870 Arheilgen), Helmut Joswig (Merck-Chor Darmstadt)

Vorweihnachtliches Singen in St. Elisabeth

Bald beginnt sie wieder, die stressige Zeit, es ist noch so viel zu erledigen. Geschenke müssen besorgt, Plätzchen gebacken werden. Die Wohung aufgeräumt, festliches Dekor hervorgekramt und die Wohnung weihnachtlich geschmückt.

So sehr die Vorfreude auf Heilig Abend, die Bescherung, das Funkeln in den Kinderaugen. Es wirkt noch so weit bis es endlich losgeht, die Verwandschaft kommt, der Baum geschmückt ist.

Man überlegt, habe ich alles, was wir brauchen. Und doch fällt es uns meist nicht ein. Ruhe und Kraft, Einfach mal in den Pausenmodus schalten.

Um der Hektik des vorweihnachtlichen Stresses zu entkommen, lädt dieses Jahr

der Sängerkreis Darmstadt-Stadt zum vorweihnachtlichen Singen in St. Elisabeth (Kirche am Herrngarten) ein.

Dieses findet am 02.12. ab 15.00 Uhr statt.

Die vielen Chöre und auch wir würden uns sehr freuen, Sie als unsere Gäste begrüßen zu dürfen.

Einfach mal entspannen und lieblichen Klängen lauschen. In Erinnerungen schwelgen und durchatmen können.

Sängerehrung 2018

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Sängerkreis Darmstadt-Stadt ehren, wie auch in den vergangenen Jahren, langjährige Sängerinnen und Sänger für ihre Treue zum Verein und ihre Liebe zur Musik.

Diese Veranstaltung findet wie üblich im Justus.-Liebig-Haus statt. Aufgrund der stattfindenden Landtagswahl am 28.10. findet die Veranstaltung in diesem Jahr eine Woche früher, am Sonntag, den 21.10.2018 statt.

In diesem Jahr werden wie üblich die Jubilare für 25, 40, 50, 55 und 60 Jahre geehrt.
Eine große Neuerung in diesem Jahr ist, dass unter 18 Jährige Mitglieder in den Kinder- und Jugendchören für 5 und 10 Jähre Mitgliedschaft geehrt werden.

Musikalisch wird die Veranstaltung von der Eintracht 1870 e.V. Arheilgen umrahmt.

Es wurde geheiratet!

Ende Mai heiratete unsere stellvertretende Kreischorleiterin Angelika Lemser (geb. Henß). Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen dem Ehepaar alles Gute für die Zukunft.